Busschulen und Busbegleitung

Schulweg-Sicherheitstraining "Mit Anna auf Nummer sicher!"

Zielgruppe

Das Schulweg-Sicherheitstraining bieten wir Kindergärten vor der Einschulung sowie Grundschulen im Zuge der Verkehrserziehung kostenlos an.

 

Einrichtung / Unternehmen / Organisation

Die KOB GmbH ist ein regionales Busunternehmen im Landkreis Bad Kissingen. Sie geht aus dem ehemaligen Kreisomnibusbetrieb Bad Kissingen hervor und wurde im Januar 2002 gegründet. Gesellschafter sind zu 30 % der Landkreis Bad Kissingen und zu 70 % die Omnibusverkehr Fanken GmbH, Nürnberg, die eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der DB Regio AG ist.

Ort(e) der Projektdurchführung / Verbreitungsgebiet

Schulen und Kindergärten im Verkehrsgebiet der KOB GmbH:

Volksschule Thulbatal, Kindergärten Oberthulba und Thulba, Johannes-Petri-Schule Elfershausen, Grundschule am Mönchsturm, Hammelburg, Grundschule Dittlofsroda, Kinderkiste Hammelburg-Diebach, Verbandsschule Schondratal.

Inhalte

Inhalte des Schulbus-Sicherheitstraining sind 14 Busregeln für den sicheren Schulweg.

In unserer Busschule üben wir das richtige Verhalten an der Haltestelle mit Schwerpunkt "Toter Winkel" am Bus.

Durchführung

Die Schulung ist auf die theoretischen und praktischen Vorkenntnisse der Kinder abgestimmt. Das Schulwegtraining wird von unserem Fahrlehrer in Zusammenarbeit mit den Verkehrserziehern der Polizei und Gebietsverkehrswacht Hammelburg - Bad Brückenau durchgeführt.

Medien

Wir haben einen Flyer mit den 14 Regeln für den sicheren Schulweg in Zusammenarbeit mit den Verkehrserziehern der Polizei entwickelt, der als Grundlage der theoretischen und praktischen Ausbildung dient und den jeder Teilnehmer ausgehändigt bekommt.

Für die praktische Ausbildung verwenden wir eine Markierungsfolie, die den toten Winkel im Einstiegsbereich des Busses kennzeichnet sowie unsere Anna (eine von Auszubildende gebastelte Dummy-Puppe).

Ansprechpartner

Projektwebsite



Zurück zur Übersicht